Startseite  |  Presse  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Barrierefreiheit  |  Impressum
BKK PFAFF - Die Krankenkasse der Region.

Datenschutzerklärung

Verantwortliche:

BKK der G. M. PFAFF AG
Pirmasenser Str. 132
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 31876-0
Telefax: 0631 31876-99
Vorständin: Elke Hach | E-Mail: EHach@bkk-pfaff.de

Kontaktdaten unserer Datenschutzbeauftragten

Anke Gerhardt
Telefon: 0631 31876-88
Telefax: 0631 31876-99
E-Mail-Adresse: AGerhardt@bkk-pfaff.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Die BKK PFAFF Kranken- und Pflegeversicherung als Solidargemeinschaft hat die Aufgabe, die Gesundheit der Versicherten zu erhalten, wiederherzustellen oder ihren Gesundheitszustand zu verbessern (siehe auch Satzungen). Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, muss die Krankenkasse Daten erheben, verarbeiten und nutzen. Für die Krankenversicherung ergibt sich die gesetzliche Grundlage aus § 284 SGB V, § 288 SGB V sowie § 10 Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG), für die Pflegeversicherung bei der Krankenkasse auch § 94 SGB XI sowie § 99 SGB XI.

Eine Datenerhebung ohne gesetzliche Grundlage kommt nur im Ausnahmefall in Betracht. In diesem Falle weisen wir Sie darauf hin und bitten Sie um Ihre Einwilligung. Wir benötigen für Ihre Einwilligung eine Altersbestätigung, da Sie diese Erklärung erst abgeben können, wenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind die Informationen, die dazu genutzt werden können, Ihre Identität zu erfahren. Dies sind zum Beispiel Informationen wie Ihr richtiger Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer, aber auch Ihre E-Mail-Adresse.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Sie können aber auch Kontakt mit uns aufnehmen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies auf freiwilliger Basis. Die Datenübertragung über das Internet erfolgt unter Verwendung von SSL-Verschlüsselung, damit die Kenntnisnahme durch Unbefugte verhindert wird. Die Speicherung Ihrer Daten erfolgt dann auf besonders geschützten Servern solange sie zur Abwicklung Ihres Anliegens benötigt werden. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Online-Formulare 

Im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Online-Formulare werden folgende Daten gespeichert:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware

Kommunikation per E-Mail

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Unverschlüsselte E-Mails können zum Beispiel von unbefugten Dritten gelesen werden. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Deshalb können wir E-Mail-Anfragen, bei denen es um individuelle Leistungen mit Zugriff auf Sozialdaten geht, nur auf dem herkömmlichen Postweg beantworten.

In Verbindung mit Ihrem Zugriff werden auf unseren Servern Daten für Sicherungszwecke gespeichert, die theoretisch eine Identifizierung zulassen (beispielsweise IP-Adresse, Datum, Uhrzeit und betrachtete Seiten).

Ihre Rechte als betroffene Person

Mit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung werden insbesondere die Rechte betroffener Personen gestärkt. Sie können die folgenden Rechte geltend machen:

Verarbeitungsverzeichnis

Artikel 30 der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) verlangt in Absatz 1 von jedem, der Sozialdaten verarbeitet, dass dieser ein Verzeichnis aller Verarbeitungstätigkeiten, die seiner Zuständigkeit unterliegen, führt. Dieses halten wir für unsere Versicherten bereit – Sie können es gerne bei unserer Datenschutzbeauftragten anfordern oder hier  www.bkk-pfaff.de/datenschutz einsehen.

Auskunftsrecht

Sie sind jederzeit berechtigt, im Rahmen von Artikel 15 EU-DSGVO von uns Auskunft darüber zu verlangen, welche personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden. Darüber hinaus können Sie Auskunft über Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger, geplante Speicherdauer, sowie den Einsatz einer automatisierten Entscheidungsfindung verlangen und eine Kopie Ihrer Daten zu erhalten.

Recht auf Berichtigung

Als betroffene Person haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass wir die über Sie gespeicherten Daten berichtigen, sofern diese unzutreffend oder fehlerhaft sind. Unter Berücksichtigung des Verarbeitungszwecks haben Sie auch das Recht, die Vervollständigung Ihrer Daten zu verlangen (Artikel 16 EU-DSGVO).

Recht auf Datenlöschung

Unter den Voraussetzungen von Artikel 17 EU-DSGVO sind Sie dazu berechtigt, die Löschung der Daten zu verlangen. Das Recht auf Löschung besteht dann nicht, wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich ist. Insbesondere kommen hier die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zum Tragen, aber auch die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den Voraussetzungen von Artikel 18 EU-DSGVO haben Sie das Recht, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken. Dies kommt unter anderem dann zum Tragen, wenn deren Richtigkeit überprüft werden muss, eine Löschung Ihrerseits nicht gewünscht wird oder die Daten zwar für die Zwecke der Verarbeitung, für die sie erhoben wurden, nicht mehr benötigt werden, sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen weiterhin erforderlich sind.

Widerrufsrecht

Haben Sie in die Datenverarbeitung ohne gesetzliche Grundlage eingewilligt, so können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Widerspruchsrecht

Sie sind berechtigt, unter den Voraussetzungen von Artikel 21 EU-DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, sodass wir die Verarbeitung beenden müssen. Das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-DSGVO richtet sich gegen die Datenverarbeitung, die rechtmäßig erfolgt, ist unter anderem also auch dann einschlägig, wenn Sie vorher in die Datenverarbeitung eingewilligt haben. Einer Beendigung der Verarbeitung können jedoch berechtigte Interessen unsererseits entgegenstehen, sodass wir unter Umständen trotz Ihres Widerspruchs berechtigt sind, Ihre personenbezogenen Daten weiter zu verarbeiten.

Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst gerichtet werden an:

BKK PFAFF
Datenschutzbeauftragte
Pirmasenser Straße 132
67655 Kaiserslautern

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Unter den Voraussetzungen von Artikel 77 EU-DSGVO sind Sie berechtigt, bei einer Aufsichtsbehörde Beschwerde gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zu erheben, wenn Sie der Ansicht sind, dass deren Verarbeitung gegen die EU-DSGVO verstößt. Dieses Beschwerderecht besteht unabhängig von anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz ist:

Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationssicherheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
oder
Postfach 3040
55020 Mainz
Telefonnummer: 06131 2082449
Fax: 06131 2082497
E-Mail: Poststelle@datenschutz.rlp.de

Wir empfehlen Ihnen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unsere Datenschutzbeauftragte zu richten.

Ihre Anträge über die Ausübung Ihrer Rechte sollten nach Möglichkeit schriftlich an die oben angegebene Anschrift oder direkt an unsere Datenschutzbeauftragte adressiert werden.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Wir setzen keine automatisierte Entscheidungsfindung ein.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, personenbezogene Daten und Sozialdaten, die Sie uns gegeben haben, in einem übertragbaren Format zu erhalten.

Bei einem Kassenwechsel übermitteln sich die Krankenkassen aufgrund der gesetzlichen Regelungen des §§ 304 Abs. 2 SGB V die für die Fortführung der Versicherung erforderlichen Daten. Hier müssen Sie nicht aktiv werden.

Kontakt

BKK PFAFF
Pirmasenser Str. 132
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 31876-0
Telefax: 0631 31876-99

info@bkk-pfaff.de
www.bkk-pfaff.de

Osteopathie

390 Euro für Sie

Die Osteopathie zählt zur manuellen Alternativmedizin und verzichtet auf Apparate, Spritzen und Medikamente. 



 


Lesen Sie mehr

Bonusprogramm

Gut in Form?

Wir alle wissen: Persönliches Wohlbefinden wird gestärkt durch eine aktive gesundheitsbewusste Lebensweise.

 



Lesen Sie mehr