Startseite  |  Presse  |  Sitemap  |  Kontakt  |  Datenschutz  |  Impressum
BKK PFAFF - Die Krankenkasse der Region.

Selbsthilfe

BKK PFAFF fördert die Selbsthilfe

Die Selbsthilfe ist eine wichtige und wirksame Ergänzung zur medizinischen Versorgung. Im Rahmen des „Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention“ wurde daher der Förderbetrag deutlich erhöht. Der Austausch von Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit und das Gefühl, mit den eigenen Problemen nicht allein zu sein, bedeuten eine große Entlastung von Betroffenen und Angehörigen sowie für deren Umfeld. Den an Selbsthilfe interessierten Menschen fehlen jedoch oft die kommunikativen Fähigkeiten, um die Mitarbeit in einer Selbsthilfegruppe für sich und andere konstruktiv zu gestalten. Für jüngere Menschen muss verstärkt über besondere Formen der Hinführung zur Selbsthilfegruppe nachgedacht werden; besonders belastete Gruppen wie pflegende Angehörige erhoffen und benötigen mehr Begleitung bei Ihrem Selbsthilfe-Engagement. Wünsche, die vielfach unberücksichtigt bleiben und daher nach neuen Wegen der Ansprache und Unterstützung verlangen. Dort setzt die Selbsthilfe mit ihrer täglichen Arbeit an, aber auch mit ihren Projekten, die über einen begrenzten Zeitraum durchgeführt werden. Durch regelmäßige Treffen sowie zusätzliche Aufklärungsarbeit werden Betroffene und ihre Angehörigen an Bewältigungsstrategien herangeführt und aus Isolation und Einsamkeit geführt - der Austausch von Erfahrungen fördert einen Zusammenhalt, der Mut macht zu neuen Aktivitäten und verändertem Verhalten.

Eine wichtige Stütze von Selbsthilfegruppen sind deren ehrenamtliche Mitarbeiter mit ihrem oft unermüdlichen Einsatz. Sie engagieren sich weit über den Austausch hinaus auch bei der Planung und Durchführung von Projekten. Ihnen gilt unsere besondere Anerkennung. Die BKK PFAFF unterstützt insbesondere die Selbsthilfegruppen in ihrer Region! Viele Projekte, zum Beispiel aus den Bereichen „Krebserkrankungen“, „Psychische Erkrankungen“, „Parkinson-Erkrankung“, „Augenerkrankungen“ konnten bisher erfolgreich unterstützt werden.

Anträge auf finanzielle Unterstützung durch die BKK PFAFF für das Jahr 2019 können gerne noch eingereicht werden.

Sprechen Sie uns an.
 
Ihre Ansprechpartnerin:
 
Anke Gerhardt
Telefonnummer: 0631 31876-88
E-Mail: AGerhardt@bkk-pfaff.de

Kontakt

BKK PFAFF
Pirmasenser Str. 132
67655 Kaiserslautern
Telefon: 0631 31876-0
Telefax: 0631 31876-99

info@bkk-pfaff.de
www.bkk-pfaff.de

Osteopathie

390 Euro für Sie

Die Osteopathie zählt zur manuellen Alternativmedizin und verzichtet auf Apparate, Spritzen und Medikamente. 


 


Lesen Sie mehr

Bonusprogramm

Gut in Form?
120 bzw. 150 Euro für Sie!

Wir alle Wissen: Persönliches Wohlbefinden wird gestärkt durch eine aktive gesundheitsbewusste Lebensweise.

 

Lesen Sie mehr